Montag, 16. Mai 2016

Hosenflicken einmal anders ...

... und zwar gehäkelt.


Hallo ihr Lieben,

ich denke jeder, der kleine Kinder hat oder hatte, kennt das Problem der kaputten Hosenbeine. Ständig wird der Stoff durchgerutscht oder reißt ein und was macht man dann? Man kann die Hose wegwerfen (was besonders blöd ist, wenn die Hose sonst noch in Ordnung ist und noch passt), die Hose kürzen (aber sooo viele kurze Hosen braucht kein Mausekind) oder man flickt das Loch.

Einige Hosen habe ich tatsächlich danach einfach gekürzt. Andere geflickt. Aber die Flicken, die man käuflich erweben kann, sind zum Teil schon recht teuer. Und oft wachsen die Mausekinder gerade dann sofort aus ihren Sachen heraus ...

Dann hatte ich eine Idee. Warum die Flicken nicht einfach häkeln? Gedacht, getan ... und das Ergebnis kann sich sehen lassen, findet ihr nicht. Außerdem hat man so viele Möglichkeiten.


Für die erste Hose hat sich das Mausemädchen eine Blume gewünscht und sich die Farben auch selbst ausgesucht. So sieht die Hose nun aus und hat bereits mehrere Waschgänge hinter sich. Wenn man für die Flicken Baumwollgarn nimmt, kann man die Hosen genauso in der Waschmaschine waschen wie zuvor.

Die Blume ist nach der Anleitung der african flower entstanden, die hier toll erklärt ist. Ich habe nur die ersten drei Runden gehäkelt und dabei in jeder Runde die Farbe gewechselt.
Danach hab ich zuerst das Loch in der Hose von Hand geschlossen und dann die Blume mit farblich passendem Garn aufgenäht. Das ging alles recht schnell von der Hand und dem Mausemädchen gefällt es auch.

Bei der zweiten Hose sollte es diesmal ein Herz sein, die Anleitung dazu habe ich euch hier gezeigt. Dabei habe ich allerdings die letzte Runde in einer anderen Farbe gehäkelt.


Nun hat das Mausemädchen wieder schöne und vor allem ganz individuelle Hosen. Aber es liegen schon wieder welche auf dem "Zu flicken"-Stapel. Diesmal welche vom Mausejungen. Mal sehen, wie ich diese flicke, ob ich wieder Flicken häkele. Ich werde auf jeden Fall berichten :)

Für heute verabschiede ich mich wieder. Habt noch einen schönen Pfingstmontag.
Bis bald,
eure Antje


PS: Hiermit gehts zu Häkelliebe

Kommentare:

  1. Bei der Drachenkämpferin hatte ich auch schon Blumen aus Giraffenstoff von Hand aufgenäht. Tigerherz erlaubte keine aufgenähten Flicken.... Bei ihm habe ich immer einen ganzen Streifen Tigerfell von Naht zu Naht eingenäht. Ziemlich viel Arbeit. Aber er trug die Hose dann wieder
    Gehäkelt sind sie auch ganz wunderschön!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje,
    wunderbar sehen die Hosen nun wieder aus mit den gehäkelten Flicken!
    Beim Mausejungen könnte ich mir Autos gut vorstellen.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Antje,
    die Hosen sind so toll geworden! Da sieht man gar nicht das es FLicken sind ;) Sieht aus wie verziert :D
    Liebe Grüße!
    Dani

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir schreibst. Ich freue mich doll über jeden Kommentar (auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zu antworten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...