Freitag, 28. Februar 2014

Na dann ...

7 Kommentare
... will ich mal wieder ein bisschen über mich erzählen ...

Die liebe Bluemchenmama hat mich für den 


nomiert ... zusammen mit einer langen Fragenliste, die ich jetzt brav (und cappuccinoschlürfend beantworten) werde.
Liebe Bluemchenmama, Danke dafür :)

1.   Was magst Du lieber: Spaghetti oder Pizza?

Pizza! Wenn wir sie selbermachen, dann mit gaaaanz viel Käse und je nach Lust und Laune extra üppig belegt. Und nach einem anstrengenden Tag, wenn wir keine Lust mehr zum kochen haben, dann bestellen wir bei unserem Lieblingsitaliener. Da habe ich meine Lieblingspizza gefunden (Bolognese, Salat und Ei ist da drauf) und seitdem nie was anderes bestellt.

2.   Welches Auto würdest Du Dir gerne kaufen?

Eine bestimmt Marke ist mir da gar nicht so wichtig, aber ich hätte schon gerne ein neues. Es sollte genug Platz für uns vier (und eventuell vielleicht auch für fünf) und Gepäck bieten, eine vernüftige Sicherheitsausstattung haben und wenn es dann auch noch mehr als 65 PS hat, wäre ich hellauf begeistert. Es ist nämlich sehr deprimierend, wenn man nur mit 60 km/h die Landstraße rauf kommt (hügelig), weil das Auto nicht ordentlich beschleunigt ... 

3.    Magst Du lieber Pumps oder flache Schuhe?

Flache Schuhe, denn so kann ich besser dem Mausemädchen hinterher rennen :)  

4.    Klassischer Musikliebhaber oder eher Technotante?

Weder noch. Eigentlich schalte ich einfach das Radio ein ... Momentan höre und singe ich viele Kinderlieder und ich denke, dass wird noch ein paar Jahre so bleiben

5.    Bist Du der Schokoladentyp oder eher die Chipsfraktion?  

 Schokolade, am liebsten die weiße, mit Nuss oder Karamel, als Pudding oder Eis

6.    Bist Du morgens der Morgenmuffel oder der Gutelaunefreak?

Das hängt davon ab, wie lang die Nacht war ;) und ob die Sonne scheint ... Eigentlich bin ich schon eher der Morgenmensch und starte meistens motiviert in den Tag. Bedingung sind wenigstens 4 Stunden zusammenhängender Schlaf und eine große Tasse Kaffee, dann bin ich gut gelaunt.

7.    Gehst Du noch ans Telefon nach 20 Uhr?

Ungern, da ich dann ja eigentlich "Feierabend" hab. Aber ich sehe ja, wer anruft und manchmal ist es auch vorher gar nicht möglich zu telefonieren. Mit meinen Eltern telefoniere ich oft noch nach 20 Uhr.

8.    Hörst Du morgens in der Früh gerne Radio?

Nur am Wochenende ... in der Woche hab ich es meistens gar nicht an. Da wusel ich durch die Gegend, bis wir kindergartenfertig sind und dann gehts auch schon los.

9.    Räumst Du gerne die Spülmaschine aus?

Naja, muss halt gemacht werden, oder ;) 
Aber besser als einen riesigen Geschirrberg abzutrocknen ist es allemal. 

10.   Machst Du dieses Jahr einen Frühjahrsputz im großen Stil?

 Nöö ... hab ich aber auch noch nie gemacht :)


Nun seid ihr wieder ein bisschen schlauer und wisst ein wenig mehr über mich ... Danke für eure Geduld ;) 


Ach und seid mir nicht böse, dass ich den Award nicht weitergebe, aber mir fallen weder Fragen ein noch wüsste ich, wen ich nominieren sollte. Die meisten, die ich kenne, mögen solche Fragerunden nicht besonders ...

Beim nächten Mal gibts dann auch wieder Bilder von mir aber für heute war es das.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende,

Eure Antje



PS: Die Nettigkeiten, ein Tauschpäckchen und eine Überraschung sind unterwegs ... ;)

Mittwoch, 26. Februar 2014

DIY - frühlingsbunte Pflanzetiketten

10 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

genießt ihr auch den Sonnenschein? Bzw. scheint bei euch denn überhaupt die Sonne? Wir hatten die letzten Tage wunderschönes (eigentlich schon fast Frühlings-) Wetter. In der Sonne, und windgeschützt, war es wunderbar warm und so waren wir viel draußen.

Ansonsten befinden wir uns in der Frühjahrputz-Stimmung. Es wird viel um- und aufgeräumt und so bleibt kaum Zeit für Handarbeiten. Aber eine kleine Bastelei der letzten Tage möchte ich euch gerne zeigen. Vielleicht ist es ja eine Anregung für den ein oder anderen (Balkon-) Gärtner unter euch ...

Ich habe mit Masking Tape (vom Kaffeeröster) meine öden Pflanzetiketten aufgepeppt. So, finde ich, sieht es in den Aussaatschalen und kleine Töpfen gleich viel fröhlicher aus. Und es ist schon etwas bunt, wenn man etwas länger auf das sprießende Grün warten muss ;)


Was ihr braucht:

Pflanzetiketten (alte Eisstiele oder Ähnliches)
Masking Tape
eine Schere
und etwas Zeit und Geduld (je nachdem wie viele ihr basteln wollt)

Das Ganze ist denkbar einfach. Ihr müsst einfach oben (oder wo ihr wollt) ein passendes Stück Tape um das Etikett drum rum kleben :) Den Rest könnt ihr dann wie gewohnt beschriften und dann in die Töpfe oder Schalen stecken. Und so sieht es aus der Nähe aus ...


Bei mir sind vier Sets entstanden ...

einmal in blau/weiß, rot/weiß, rosa-pastellig und in grün






Nun bin ich für die diesjährige Gartensaison gewappnet (zumindest mangelt es mir nicht an schönen, bunten Pflanzetiketten).

Sieht doch toll aus im Blumentopf, oder? (Das sollen einmal stattliche Geranien werden)



Und euch wünsche ich viel Spaß beim Nachbasteln ...

Habt noch eine schöne Restwoche,
eure Antje

Freitag, 14. Februar 2014

Alles Liebe und drei kleine Nettigkeiten ...

8 Kommentare


Ich wünsch euch einen wunderschönen, romantischen und kuschelig-gemütlichen Valentinstag!

Hoffentlich habt ihr alle heute Zeit für euren Schatz, um euch dran zu erinnern, wie viel ihr euch bedeutet. (Auch wenn man das ja eigentlich jeden Tag tun sollte)


Ich hab jedenfalls ein Herzchen für euch! Wir haben den Porzellananhänger von unserem Trauzeugen zur Hochzeit bekommen und seitdem hängt er am Wohnzimmerbuffett und erinnert an den tollen Tag.

Wir haben heute morgen ausgiebig zusammen gefrühstückt, nachdem mein Mann das Mausemädchen in den Kindergarten gefahren hat. Heute Abend haben wir ja nichts voneinander, weil er in die Spätschicht muss. Und er hat mir/uns etwas zum Valentinstag mitgebracht. So langsam wird es eng auf dem Fensterbrett ;)



Wie bekomme ich denn nun den Übergang zum nächsten Thema hin?

Es gibt ja gerade so eine schöne Aktion im Bloggerland. Habt ihr vielleicht schon mitbekommen. Und zwar geht es um Folgendes: Es wird ein Post geschrieben, in dem man ankündigt, dass man drei Menschen nett überraschen möchte, diese müssen sich lediglich bereit erklären ihrerseits dasselbe zu tun.

Dies ist mein Post zum Thema: Kleine Nettigkeiten ;)

Denn ich bekomme demnächst eine kleine Überraschung von Monika und erfülle somit meinen Teil der Abmachung. Ich bin schon sehr neugierig ...

... darauf, was ich bekomme und wer die ersten drei Kommentare bei mir schreibt und wen ich dann überraschen darf. Da kann ich mich auch mal bei meinen besonders treuen Lesern bedanken. Wer nicht teilnehmen möchte, schreibt das bitte mit in den Kommentar.

Ach, und dann habe ich gestern noch ein bisschen gebastelt. Das Bild steht nun auf unserem Küchentisch, ich denke aber es wird noch einmal umziehen, nur weiß ich noch nicht genau, wo es hinsoll. Auf jeden Fall an einen Platz, wo ich es täglich sehe (am besten mehrmals), damit ich mich dran erinnere, dass ich mich von meinem Perfektionismus nicht so stressen lassen darf.


Euch wünsche ich auch ein glückliches Leben und ein sonniges Wochenende,
Alles Liebe,
Eure Antje

Dienstag, 11. Februar 2014

Kapuzenweste

14 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

ach was habe ich mich wieder über eure Kommentare gefreut ... Ein großes Dankeschön dafür!

Und nun will ich euch nur schnell etwas zeigen, bevor es hier zum Fotostau kommt.

Schaut mal, was mir letzte Woche von der Nadel gehüpft ist:


Eigentlich wollte ich eine Jacke häkeln, aber dann habe ich in einem Laden eine tolle Kapuzenweste gesehen und dachte mir, dass wäre bestimmt cool für unseren kleinen Mausejungen. Und eigentlich ist ja auch kein großer Unterschied zu einer Jacke, musste ja nur die Ärmel weglassen ... hatte also sogar weniger zu tun ...


... und konnte wieder ein bisschen Reste reduzieren, denn für Babysachen braucht man zum Glück nicht viel Wolle.

Und nun im Ganzen:


Und am (hoffentlich zufriedenen) Mausejungen ...


... aber den Krabbeltest hat die Weste erfolgreich bestanden.

Habt es fein ihr Lieben,

Eure Antje

Mittwoch, 5. Februar 2014

Wollresteverwertung

14 Kommentare
Dieser habe ich mich in den letzten Wochen intensiv gewidmet.

Hatte auch nichts anderes zu tun. Außer Naseputzen vielleicht. Und zwar von zwei Kindernasen und meiner Nase. Mein Mann kann das zum Glück allein ... sonst wäre keine Zeit mehr zum Häkeln geblieben.


Und die Erkältungswelle ist schuld. Diese ist blöderweise hin und her geschwappt bei uns. Zuerst bringt das Kindergarten-Mäuschen ungefragt irgendwelche Keime heim und wird krank. Kaum genesen, hat der Bruder die Erkältung, dann ich und zum Schluss mein Mann. Und kaum ist dieser wieder fit, ging es bei mir erst so richtig los. Also hab ich mich, wann immer es möglich war, mit meinem Häkelzeug ins Bett verkrümelt, heißen Tee geschlüft uns versucht wieder gesund zu werden ... nervig sowas!

Aber so habe ich etwas mein Wolllager sortiert und jede Menge weggehäkelt. (jetzt hab ich wieder Platz und kann neue Wolle kaufen!)

Aus den dicken Resten soll ein Flickenteppich für die geplante Leseecke werden ...

Der Teppich ist ca. 90 cm breit und soll mindestens 1,5 m lang werden. Hab noch ein bisschen vor mir, aber dank der dicken Wolle gehen die Reihen fix von der Nadel.



Und aus dem dünneren Garn hab ich ganz einfache Grannys gehäkelt, mal schauen, wann ich genug für eine Decke zusammen habe.


Das Schöne ist ja, dass immer wieder Reste dazu kommen ... und dass es eine große Überraschung wird, wie die fertige Decke dann aussehen wird.



Ach und natürlich auch so viele kleine Blümchen, aber die müssen noch mit Perlen bestickt werden. (Das wollte ich dann lieber nicht im Bett machen). Und dann können sie sich hoffentlich nächste Woche auf den Weg machen. Liebe Dani, ich hab Dich nicht vergessen.

Nun ruft mein Kaffee nach einer kleinen Pause, bevor ich unser Kindergartenkind abholen muss ... und es wieder trubelig wird im Mausehaus.

Habt einen sonnigen Mittwoch,
Eure (endlich wieder gesunde) Antje

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...