Freitag, 10. Januar 2014

Baustellen-Endspurt (5. Teil) oder so langsam ist ein Ende in Sicht ...

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr euch noch an unsere Kinderzimmerbaustelle erinnern? (Nachzulesen hier) Wir haben uns ja nicht gerade wenig vorgenommen und hatten jede Menge zu tun, aber nun gehen die Arbeiten langsam dem Ende entgegen.

Lange ist kaum etwas passiert. Zum einen lag ein an der Witterung, da der Lehmputz seeeehr lange zum Trocken gebraucht hat und zum anderen an diversen Erkältungswellen, die im letzen Jahr über uns hinweggeschappt sind.

Aber im Weihnachtsurlaub haben wir die Ärmel hochgekrempelt und sind ein gutes Stück voran gekommen. Mein Schatz hat die Decke verputzt ...


... die ich dann gestrichen habe. (Dem Mausejungen sei Dank, der nun endlich auch einmal ein paar Stunden ohne mich auskommt ...)


Das ist schon ein riesiger Unterschied und hat uns mächtig motiviert. Also ging es gleich weiter. Eine Wand musste erst fertig gestrichen werden, damit endlich der Heizkörper angeschlossen werden konnte. 


Da kommt uns das frühlingshafte Wetter natürlich sehr entgegen. Schließlich musste dafür die Heizung abgestellt und das Wasser abgelassen werden. Und das wäre bei winterlichen Temperaturen nicht so schön gewesen ...

Mein Schatz ist mächtig stolz auf sein Werk (alles selbstgelötet und auf Anhieb dicht!) und ich auf ihn. Und so sieht das ganze nun aus ...


So langsam wird aus der Baustelle ein Zimmer ... am Wochenende wird weitergestrichen, da freue ich mich schon drauf. Und da wir mit Lehmfarben streichen macht mir die Arbeit besonders viel Spaß. Denn es riecht überhaupt nicht typisch nach Farbe sondern eher wie Erde nach einem leichten Sommerregen ... und da ich Streichen sowieso sehr meditativ finde, ist es so fast ein kleiner Wellness-Trip. Jeder, der mich jetzt für verrückt hält, darf seine Meinung gerne für sich behalten

Meine neue Speisekammer nimmt auch so langsam Formen an. Gestern haben wir beim Schweden Regale dafür gekauft und ich natürlich jede Menge Kleinkram. Mein Schatz war sehr tapfer ;) Nein, im Ernst, so schlimm findet er es gar nicht mehr ... 
  
Ich habe aber auch gehäkelt in den letzten Tagen. 

So ist eine Jungsmütze fertig geworden (allerdings für unseren Neffen), für den Mausejungen liegt aber schon Wolle bereit :) 


Und ich häkel mir gerade den Frühling ... mehr dazu, wenn das ganze dann fertig ist.

 
Und nun wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende. Macht es euch gemütlich!

Bis bald,
eure Antje

Kommentare:

  1. Hallo Antje,

    super sieht es aus, dein Schatz hat da wahre Wunder vollbracht, fein wenn langsam ein Ende in Sicht kommt.

    Deine Mütze sieht witzig aus, sicher ein Hingucker auf so einem kleinen Köpfchen, auch deine Blüten sind schön geworden.

    Ich glaube der Schwede ist wenn es nicht wirklich um große Möbel oder Einrichtungen geht eher ein Frauending ;o))))

    Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje!

    Das ist richtig schön, wie Ihr voran kommt! :-)
    Und für Dich auch, streichen zu dürfen...da kann ich Dich als Mutter besonders gut verstehen!
    Der Frühling sieht schon so vielversprechend aus! Ich sehe schon eine hübsche Brosche, oder auch ein Bolerojäckchen mit den applizierten Blüten vor mir! :-) Oh., das wäre fein! :-)
    Nun bin ich also gespannt!
    Und wünsche Euch weiterhin eine gute Welle, was die Renovierung und die Gesundheit, sowie den Schlaf angeht!

    Die liebsten Grüße an Dich und die Mausefamilie!
    Trix

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das wird schön! Und ich mag streichen auch....und Erdgeruch nach einem Sommerregen!
    Die Mütze ist niedlich!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Antje,
    das sind ja tolle Fortschritte und bald ist ein Ende in Sicht!
    Auch die Mütze ist mal was Anderes!
    Weiterhin viel Spaß beim Streichen wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Antje,

    jetzt war ich schon ganz schön lange nicht bei Dir und ich freu mich, dass bei Euch alles so gut läuft. Das Zimmer sieht schon mal richtig gut aus und ich denke das Finish wird zauberhaft werden. Dein Sohnemann ist ja auch schon ganz schön gewachsen und sieht richtig süß aus.
    Ausserdem liebe Antje, ich liebe auch das Streichen. Das tu ich soooo gern. Es hat schon etwas beruhigendes an sich, das finde ich auch. Selbst das Abkleben der Steckdosen oder des Bodens, schreckt mich nicht ab. Nichts sieht man so schnell, wie eine gestrichene Wand.
    Daher wünsche ich Dir viel Spaß beim Streichen und beim Spielen mit Deinen Mäuschen.

    Liebe Grüße vom Bluemchenmamahaus in das Maushaus

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  6. Ui, Antje, da freu ich mich für Dich, dass ein Ende der Bauarbeiten in Sicht ist. Und dass Du Streichen entspannend findest, darum beneide ich Dich. Auch bei uns steht im Frühjahr ein neuer Anstrich an, da graut mir schon jetzt davor (der liebste Gatte hat sich zur Vorsicht gleich mal 'nen kleinen Bandscheibenvorfall zugelegt - man weiß ja nie, ob man nicht helfen muss...) Aber egal, hin und wieder schreit die Seele halt mal nach Umgestaltung. Ich wünsch Dir und Deiner Mausefamily ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Antje,
    Das wird toll! Ich freu mich, das ihr es vorgemacht habt ;) denn wir bekommen auch Lehmwände und Lehmputz allerdings mit Wandheizung. Leider sind wir noch nicht so weit, es fehlen noch ein paar Restbaustellen... Und deine gehäkelten Blümchen lieb ich! Soooo schön! Wenn du mal etwas tauschen magst, sag bescheid ;)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Antje,
    ist ja super, dass es auf der Baustelle weiter gegangen ist. Sieht schon gut aus!
    Die Blümchen gefallen mir auch gut...gibt es da eine Anleitung oder ghäkelst Du einfach frei Schnauze??

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir schreibst. Ich freue mich doll über jeden Kommentar (auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zu antworten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...