Dienstag, 12. November 2013

DIY - Windlichthülle mit Sternchenmuster

So ihr Lieben,
hier kommt die nächste, versprochene Anleitung. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachhäkeln ...


Ihr braucht:
Baumwollgarn, eine Häkelnadel der Stärke 3 und ein Windlichtglas mit ungefähr 7 cm Durchmesser

Und nun gehts los:

Einige Schritte sind bei jeder meiner Windlichthüllen gleich, ich habe daher diesmal nicht bei jedem Schritt Fotos gemacht. Wenn ihr es ausführlicher braucht, könnt ihr nochmal hier nachschauen.

Ihr beginnt mit einem Fadenring und häkelt in diesen 12 Stäbchen (3 Luftmaschen ersetzen das erste Stäbchen), die Runde mit einer Kettmasche schließen.
Nun in jedes Stäbchen der Vorrunde zwei Stäbchen häkeln (macht 24 Stäbchen) und mit einer Kettmasche beenden, dabei ersetzen wieder 3 Luftmaschen das erste Stäbchen.
Und immer so weiter:
In der 3. Runde in jedes zweite Stäbchen der Vorrunde zwei Stäbchen häkeln. (36 Stäbchen)
In der 4. Runde in jedes dritte Stäbchen der Vorrunde zwei Stäbchen häkeln. (48 Stäbchen)
Jetzt ist der Boden der Windlichthülle fertig. In Runde 5. und 6. wird ohne Zunahme gehäkelt, d.h. in jedes Stäbchen der Vorrunde wird ein Stäbchen gehäkelt.

Wenn ihr fertig seid, sollte eure Hülle ungefähr so aussehen ...


Jetzt beginnt der Musterstreifen, er wird über zwei Runden gearbeitet.
Zuerst wieder 3 Luftmaschen häkeln, dann ein Stäbchen in das nächste Stäbchen häkeln.



Nun zwei Luftmaschen häkeln, und ein Doppelstäbchen in die gleiche Masche wie das vorherige Stäbchen häkeln. WICHTIG: Dabei die letzte Schlinge auf der Nadel lassen (zwei Schlingen auf der Nadel)




Zwei Maschen überspringen und ein Stäbchen in die dritte Masche häkeln, dabei wieder die letzte Schlinge auf der Nadel lassen (drei Schlingen auf der Nadel)


Erneut zwei Maschen überspringen und in die dritte Maschen ein Doppelstäbchen häkeln, dann den Faden durch die vier Schlingen auf der Nadel ziehen.



Wieder zwei Luftmaschen häkeln und in die gleiche Einstichstelle des Doppelstäbchens ein Stäbchen häkeln. In die nächsten zwei Maschen jeweils ein Stäbchen häkeln.

Dann erneut 2 Luftmaschen, und eine Doppelstäbchen-Stäbchen-Doppelstäbchen-Gruppe häkeln. Immer so weiter bis ihr am Rundenende angekommen seid. (Als letzte Masche müsst ihr ein Stäbchen häkeln) Dann mit einer Kettmasche die Runde schließen.


Die nächste Runde beginnt wie immer mit 3 Luftmaschen (für das erste Stäbchen) und einem Stäbchen in die nächste Masche.


Als nächstes häkelt ihr ein Doppelstäbchen in die zusammen abgemaschten Maschen der Vorrunde. (Ich hoffe man kann auf dem Foto erkennen, was ich meine)


Dann zwei Luftmaschen und ein Stäbchen in die gleiche Masche.


Erneut zwei Luftmaschen und, wieder in die gleiche Masche der Vorrunde, ein Doppelstäbchen häkeln.


Dann in jedes Stäbchen der Vorrunde ein Stäbchen häkeln, also 3 Stäbchen hintereinander ...
Ihr seht nun das erste fertig gehäkelte Sternchen. Das Ganze wiederholt ihr nun bis zum Rundenende.


Hoffentlich konnte ich mich (auch diesmal) halbwegs verständlich ausdrücken. Ich hab euch aber das Muster nochmals als Häkelschrift aufgeschrieben. Einige kommen vielleicht damit besser klar ...


Jetzt sollte eure Hülle so aussehen. Keine Sorge, wenn es etwas wellig aussieht, dass gibt sich mit der nächsten Reihe.


Jetzt kommt zum Abschluss nochmals eine Reihe Stäbchen. Dafür wieder 3 Luftmaschen und dann in jedes Stäbchen der Vorrunde ein Stäbchen häkeln und jeweils 2 Stäbchen um die 2 Luftmaschen der Vorrunde.



Als Abschluss habe ich diesmal eine Art Mäusezähnchen gewählt. Dafür häkelt ihr 3 Luftmaschen, dann in die erste Luftmasche eine feste Masche häkeln ...



... eine Luftmasche der Vorrunde überspringen, d.h. in die übernächste Masche eine Kettmasche häkeln. Dann wieder 3 Luftmaschen, eine feste Masche in die erste davon häkeln usw.


Nun ist die Hülle fertig.
Ihr könnt sie natürlich beliebig variieren. Eine Reihe Stäbchen mehr oder weniger, oder so wie im ersten Bild mit zwei Farben ...

Habt einfach Spaß am Ausprobieren.

Und wie immer gilt: Ich hoffe ihr versteht meine Anleitung. Falls nicht, dann meldet euch bitte mit euren Fragen oder Kritik. Ich versuche dann euch weiterzuhelfen. Und ich kann sie ja immer nochmal neu schreiben ;)

Bis zum nächsten Mal,
Eure Antje

Kommentare:

  1. Huhu Antje,
    juchuuu die Sternchenhülle! :-D Zum häkeln finde ich immer ein bisschen Zeit und wenn es in der Mittagspause ist. ;-) Danke für den lieben Kommentar. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje!

    Wieder sehr schön bebildert und erklärt hast Du es! :-)

    Noch einmal mehr wünschte ich, locker-flockig häkeln zu können.... .

    Ich wünsche Dir eine wohltuende Nacht - ohne größere Pausen!

    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Antje,
    hach,wieder so hübsche Windlichthüllen!
    Danke für die tolle Anleitung!
    Hab einen schönen Tag!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir schreibst. Ich freue mich doll über jeden Kommentar (auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zu antworten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...