Donnerstag, 31. Oktober 2013

DIY - Windlichthülle mit Granny-Streifen

Hier kommt nun meine zweite Anleitung. Ich habe mir größte Mühe gegeben und hoffe es ist alles verständlich und ausführlich genug beschrieben. Solltet ihr trotzdem noch Fragen haben, dürft ihr euch aber gerne vertrauensvoll an mich wenden ;)

Sieht ein bisschen nach Frühling aus, oder?

Und nun geht es los:

Ihr braucht:
Ein Windlichtglas; ich nehme alte Senfgläser, da ich die Größe recht praktisch finde, es gehen aber sicher auch andere Gläser. Der Durchmesser sollte allerdings ungefähr 7 cm betragen, dann sollte, wenn ihr die gleiche Nadelstärke verwendet, eigentlich nichts schief gehen.


Wolle in der Farbe eurer Wahl; ich hab Catania von Schachenmayr verwendet. Sicherlich geht auch anderes Garn, welches ihr mit einer Häkelnadel der Stärke 3 verhäkeln könnt.

Ich wollte es diesmal pastellig ...


Und etwas Zeit, aber für Geübte ist ein Windlicht an einem Abend fertig gehäkelt.

Gehäkelt wird in Runden und jede Runde wird jeweils mit einer Kettmasche beendet. Für den Streifenlook nach jedem Rundenende den Faden abschneiden und vernähen. Etwas versetzt mit einer neuen Farbe beginnen.  
Für eine einfarbige Windlichthülle den Faden nicht abschneiden, sondern einfach wie beschrieben weiterhäkeln, es beginnt dann jede Runde an der gleichen Stelle.

Beginn: Fadenring (oder Magic Ring)

Fadenring mit 3 Luftmaschen

1. Runde: 3 Luftmaschen (ersetzen das erste Stäbchen), dann noch 11 Stäbchen in den Ring häkeln (macht insgesamt 12 Stäbchen), die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Faden abschneiden und vernähen.


Mit Kettmasche beendete erste Runde

2. Runde: 3 Luftmaschen (ersetzen das erste Stäbchen) in ein Stäbchen der Vorrunde häkeln, dann ein Stäbchen in das gleiche Stäbchen.




Hier die einfarbige Variante: Nach der Kettmaschen einfach weiterhäkeln

Nun in jedes weitere Stäbchen der Vorrunde 2 Stäbchen häkeln (macht insgesamt 24 Stäbchen).
Zählt zur Sicherheit am besten am Ende jeder Runde die Maschen.

... mit Kettmasche beenden
 

3. Runde: erneut 3 Luftmaschen, dann in das nächste Stäbchen der Vorrunde 2 Stäbchen häkeln, in das folgende Stäbchen nur ein Stäbchen häkeln, dann wieder 2 Stäbchen usw. Am Ende der Runde solltet ihr 36 Stäbchen haben.




4. Runde: 3 Luftmaschen, dann ein Stäbchen in das nächste Stäbchen, dann 2 Stäbchen in das nächste Stäbchen, wiederholen bis zum Rundenende, dann solltet ihr 48 Stäbchen haben.




Der Boden der Windlichthülle ist nun fertig.

In der 5. und 6. Runde in jedes Stäbchen der Vorrunde ein Stäbchen häkeln.



Passt :)

Nun kommen die Granny-Streifen. Dazu wieder 3 Luftmaschen in ein Stäbchen der Vorrunde häkeln, dann noch 2 Stäbchen in die gleiche Masche häkeln.


Und in der einfarbigen Variante sieht das Ganze dann so aus.
Zwei Maschen überspringen und 3 Stäbchen in das dritte Stäbchen der Vorrunde, wieder zwei Maschen auslassen und erneut 3 Stäbchen in die dritte Masche häkeln usw. Die Runde mit einer Kettmasche beenden.


Mit der nächsten Farbe in einem (Stäbchengruppen-)Zwischenraum der Vorrunde beginnen. 3 Luftmaschen und 2 Stäbchen in die Lücke häkeln, dann in die nächste Lücke 3 Stäbchen häkeln usw.


Achtung: Bei der einfarbigen Variante zuerst wie gewohnt 3 Luftmaschen häkeln ...


... dann die Arbeit wenden und zwei Stäbchen in den Zwischenraum der Vorrunde häkeln. Dann in den nächsten Zwischenraum drei Stäbchen usw. Am Ende der Runde mit einer Kettmasche abschließen, 3 Luftmaschen für den Rundenanfang der nächsten Runde und dann erneut wenden ...




Häkelt einfach soviele Streifen wie ihr wollt und schön findet, aber schneidet den Faden nach der letzten Kettmasche noch nicht ab. Es kommt noch eine abschließende Runde. 

Ich habe 6 Runden mit Granny-Streifen gehäkelt und das Ganze schaut nun so aus.


Nun kommt der Wellenrand:
Dazu mit der Farbe der Vorrunde weiterhäkeln. Erneut 3 Luftmaschen häkeln.


Dann ein Stäbchen in die erste Luftmasche häkeln.


Nun um den nächten Zwischenraum eine feste Masche und erneut 3 Luftmaschen häkeln.


Das Ganze nun die komplette Runde wiederholen. Am Ende noch eine feste Masche, dann den Faden durchziehen, abschneiden und vernähen.

Und jetzt: Freut euch, eure ersten Windlichthülle ist nun fertig!!!


Über Feedback (Lob und natürlich auch Kritik) und Bilder eurer Windlichter würde ich mich sehr freuen. Bin neugierig, was ihr draus macht :)

Habt viel Spaß,
Eure Antje

Kommentare:

  1. Wow, danke für die tolle Anleitung! Die sehen echt super aus. So kann ich mal meine Wollreste sinnvoll verwenden! Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje!

    Wirklich toll erklärt und bebildert!
    Das hat ganz schön Mühe gemacht, glaube ich!
    Superlieb von Dir!

    Wie gut, dass ich das herrliche Windlicht täglich immer wieder sehen darf! :-)
    Solange, bis ich auch mal häkeln kann, und noch viel, viel länger, erfreue ich mich daran! :-)

    Ich wünsche Dir noch weitere so wunderbare Häkelideen!

    Ganz liebe Grüße an Dich und das Mausehaus, inklusive schmusiger Samtpfotendame! :-)
    Trix

    AntwortenLöschen
  3. Lieb Antje,
    die Anleitung ist ja wirklich super toll erklärt, da hast Du Dir echt mordsmäßig Mühe gegeben.
    Ich finde es ist echt eine super Idee um Wollreste loszuwerden und sie machen ein traumhaftes Licht.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Antje,
    vielen lieben Dank, dass Du hier die Anleitung geteilt hast.
    Die "catania" von schachenmayr verhäkele ich auch gern, auch die "catania fine"
    Schöne Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Antje,
    danke für die tolle und ausführliche Anleitung!
    Wollte schon immer wissen,wie dieses Muster funktioniert!
    Ganz großes Dankeschön!
    Hab noch einen schönen Tag!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Deine Windlichter sehen ganz zauberhaft aus...ich beneide immer jeden der das kann *lach*
    Einen schönen Start in das Wochenende für Dich
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Antje,
    Das ist eine tolle Idee und die Anleitung sehr präzise und gut erklärt.
    Leider bekomme ich hier bei uns keine Catania mehr, mein kleines Wolllädchen um die Ecke hat zugemacht. Sehr schade.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hätte da die Adresse von einem tollen kleinen Onlineshop, da ist die Catania sehr günstig und die komplette Farbpalette erhältlich (haben ja auch nicht alle), nur falls Bedarf besteht ;)

      Löschen
  8. Liebe Antje,
    tolle DIY. Da hast du dir viel Mühe gemacht. Danke.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Antje, das ist ja eine tolle Anleitung. Ich hab ehrlich gesagt noch nie recht gehäkelt, einfach weil es mir immer so kompliziert erschien. Aber Dank deiner Anleitung scheint es gerade ganz einfach. Hihi.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir schreibst. Ich freue mich doll über jeden Kommentar (auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zu antworten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...