Mittwoch, 21. August 2013

Alles muss raus (1. Teil)

Hallo ihr Lieben,

habt ihr Lust auf Gartenbilder? Na hoffentlich, denn gleich gibt es eine Menge davon zu sehen ...

Ich habe euch ja bereits vor einiger Zeit geschrieben, dass auch in unserem Garten jede Menge passiert. Mein Bruder ist gerade zu Besuch und hilft fleißig mit und da es nicht mehr so fürchterlich heiß ist, kann man auch draußen wieder vor 8 Uhr abends etwas tun. Also wurde fleißig geschnitten, gesägt, umgerissen und umgegraben und das Ergebnis kann sich auch ohne die Bepflanzung schon sehen lassen. Na, neugierig?

Dann gehts jetzt los:

Das war unser Staudenbeet im Süden vom Garten. Ziemlich verwildert, denn wir haben es etwas vernachlässigt (aufgrund meiner Schwangerschaft und diverser Kinderzimmer-Baustellen im Haus).
Vorne links steht unsere Sternmagnolie, hinten eine Thujahecke (dazu später mehr) und ein Flieder. Rechts geht ein schmaler Weg am Beet vorbei zum Gewächshaus. Ich hoffe ihr könnt in diesem "Urwald" ein bisschen was erkennen ...


Hier das Ganze noch einmal von der Seite.


Da wir dringend etwas unternehmen mussten habe ich mir tage- und wochenlang den Kopf zerbrochen und Pläne geschmiedet. Mein Mausemann musste noch überzeugt werden, was mir schließlich gelang und dann konnte es endlich losgehen. Mit der Gartenschere (und schwererem Gerät) bewaffnet hab ich mich, mit Hilfe von meinem Bruder, einmal so richtig ausgetobt. Und das Ergebnis sah dann so aus.


Vorne steht immer noch die Magnolie und links daneben seht ihr die Pfefferminze. Sie bildet Ausläufer und hatte sich schon mächtig breit gemacht. Jetzt steht sie eingepfercht im Steinkreis, damit man später drum herum mähen und sie nicht mehr so wuchern kann.


Ansonsten hab ich erst einmal alles was weg soll kurz über dem Boden abgeschnitten, damit es etwas übersichtlicher wurde und dann die Wurzeln ausgegraben. War ziemlich mühsam, aber irgendwie auch sehr befriedigend. Um die ganzen alten Rasenkantensteine, die vergraben waren, hat sich mein Bruder gekümmert. Die hätte ich allein gar nicht aus der Erde bekommen.

Der linke Teil von unserem zukünftigen Beet, bereit für die Bepflanzung.


Auf der linken Seite müssen noch jede Menge Wurzeln entfernt werden, aber es wird so langsam ...



Neben dem Anlegen des neuen Beetes hat sich auch in einer anderen Gartenecke eine Menge geändert.
Die alten Terrassenplatten wurden entfernt und rechts in der Ecke wurde Platz für ein Gartentor geschaffen, damit wir beim Nachbarn besuchen nicht mehr außen rum laufen müssen.

 

Die Thuja-Hecke wurde gestutzt, damit mein Bruder Platz hat, die Zaunpfosten zu setzen ...


Und dann haben wir zusammen mit unseren Nachbarn die Hecke gleich ganz entfernt ... Sie hat mir zuviel Licht genommen und überhaupt nicht so recht zum Rest des Gartens gepasst. War gar nicht so schwer. Man braucht nur einen Trecker und ein Seil, dann sind die einzelnen Pflanzen ruckzuck aus dem Boden gezogen ... samt Wurzelballen, dementsprechend wüst sah es danach dann aus.


Könnt ihr den Traktor erkennen?


Jetzt haben wir jede Menge Platz für ein paar Obststräucher und ein Apfelbäumchen. Vielleicht auch für einen Weinstock ...

Zuerst muss aber noch ein bisschen gebuddelt werden, denn es sind jede Menge Feldsteine und Bauschutt im Boden. Wir haben also auch die nächsten Tage (oder Wochen) noch ziemlich viel zu tun, aber bis jetzt kommen wir super voran ...



Heute haben mein Mann und mein Bruder Komposterde von der Deponie geholt und ich hab wieder ein Stückchen fertig bekommen. Die Bilder gibt es aber ein andermal, denn für heute soll es genügen.

Bin stolz auf euch, wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt, denn es war doch ein ziemlich langer Post.
Ich ruhe jetzt meine müden Knochen aus und werde noch ein bisschen häkeln ...

Euch wünsche ich einen schönen Abend.
alles Liebe,
Eure Antje

Kommentare:

  1. Meine Güte!! Was habt ihr geschafft im Garten!! wie das nächstes Jahr wohl aussieht?? Sicher ganz ganz schön!!
    Was machst du denn mit den Mäuschen, wenn du so im Garten schuftest?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Antje,
    Das Ganze habt Ihr Drei ganz alleine bewältigt?
    Respekt!
    Man erkennt ja kaum noch was wieder.
    Und sag mal, wie groß ist denn Euer Garten? Ich glaube, da passt unser Grundstück Dreimal rein...
    Ich wünsch Euch noch viel Spaß weiterhin und hab einen schönen Tag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Antje. Der Garten hat sich ja so was von verändert. Sieht ganz toll aus. Ihr könnt mächtig stolz auf Euch sein. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Antje,
    da habt ihr schon ganz schön was geschafft in eurem wunderbaren Garten und das neue Beet
    schaut jetzt schon super aus!
    Ich wünsch euch auch weiterhin frohes Schaffen!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anjte,

    lange, lange war ich nicht mehr bei Dir.
    Habe schon ein schlechtes Gewissen, doch vor lauter Ferien - in denen ich mich immer noch befinde - vergeht die Zeit irgendwie anders.
    Schön ist es geworden bei Dir im Garten und ich weiss, wieviel Arbeit da drinn steckt. Doch Du wirst sehen, im nächsten Jahr lachst Du darüber und erfreust Dich an Deinen tollen Beeten.
    Schön auch, dass Ihr Obstbäume pflanzen wollt. Für leckeres Obst ist dann für Eure lieben Mäuse gesorgt.
    Ich hoffe, Dir und Deiner kleinen Familie geht es gut und der Nachwuchs gedeiht prächtig.

    Sei ganz lieb gegrüßt von mir und Du wirst jetzt wieder regelmäßiger von mir hören.

    Deine Bluemchenmama - die heute und morgen kinderlos ist und sich im Keller austobt(will ausmisten)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Antje,

    ihr ackert ja ganz schön rum im Garten, aber es schaut wirklich schön aus, wenn man das so sieht, sicher eine Menge Arbeit.

    Ich finde das mit den Steinen so toll, das sieht echt gut aus, gut, dass sie dein Bruder ausgebuddelt hat ;o))

    Ich wünsch dir etwas Erholung und weiter gutes Gelingen mit eurem Garten.

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Antje, da habt Ihr im Haus alle Hände voll zu tun, und Du machst so ganz nebenbei den Garten schön! Ja, ja, so sind wir Mädels - wenn schon, denn schon. Ist echt super, Euere Grünoase! So, nachdem wir gestern Abend aus dem Urlaub zurückgekommen sind und die letzte Maschine Wäsche eben vor sich hin rotiert, kann ich jetzt endlich bald Dein Klammerhäuschen vollenden! Bis bald, liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Antje!

    Nun wollte ich Dir doch schon ein Bild rüberschicken, das wie das dritte mit der Hecke aussieht!
    Aber genau so! Wir haben nämlich auch helle Steine um unsere neu gepflanzte Hortensie gelegt. :-) Und die Hecke steht noch da!
    Doch dann lese ich weiter, das es diese nicht mehr gibt bei Dir -oh". :-)

    Aber Randbegrenzungen sind sind immer so sinnvoll! Und sehen so wie bei Dir wirklich toll aus!

    Es ist so schön, was Ihr da geschafft habt!
    Und es wird toll aussehen, wenn nicht mehr frisch gegraben wurde!

    Ich wünsche Euch noch eine gute Zeit - ob mit oder ohne Gartenarbeit!

    Wir hören bestimmt bald voneinander! :-)
    Ich bin hundemüde...die letzten beiden Tage waren anstrengend :-) .
    Mach es ganz, gant gut!

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du mir schreibst. Ich freue mich doll über jeden Kommentar (auch wenn ich nicht immer die Zeit finde zu antworten)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...